Loading images...

Archiv für November 2013

Band2 – Kapitel 1 ist online!

Für den 18. war’s angekündigt, jetzt ist’s der 22. geworden, aber immerhin: Das erste Kapitel von Band 2 – ist online: Mission

0201

Fängt noch ganz harmlos an, bevor die Sache langsam dramatischer wird…

 

Kapitel 2-5 werde ich jetzt im Wochentakt auf die Website stellen, damit das Ganze bis Weihnachten fertig ist (dann hat es auch so einen gewissen Adventskalender-Charakter 😉 )

Viel Spaß!

 

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Berliner Comicmesse – kleiner Review

Am vergangenen Sonntag hatte ich ja mein Messe-Coming out und hab auf der Berliner Comicmesse ausgestellt.

IMG_5338

Zum Glück war Sascha nachmittags auch dort, hat mich moralisch unterstützt, mit Hefeweizen versorgt und natürlich Fotos gemacht.

Hier ein paar Eindrücke:

Die location: optimal: ein großer Saal (größer als gedacht) plus ein Foyer-Bereich für einzelne Künstler und Veranstaltungsraum (den ich nicht gesehen habe), im ersten Stock eine Bar mit Getränken und überteuerten Brötchen. Genau die richtige Größe für eine solche Veranstaltung – man hatte das Gefühl, bei einem richtigen Event zu sein und nicht bei einer Hinterhof-Veranstaltung. Der Lastenfahrstuhl direkt in den Saal war ein Segen – so einfach hab ich noch bei keiner Messe auf- und abgebaut (ja, ich war schon auf Messen, nur eben nicht auf Comic-Messen 😉 ).

 

Der Veranstalter: Freundlich, flexibel, was meine Sonderwünsche anging (Wandtisch, Steckdose) und wirklich nicht teuer. Da gibts nichts zu nörgeln – bei den Herrschaften jederzeit gerne wieder!

 

Der Charakter der Veranstaltung: Die Berliner Comicmesse hieß bis vor Kurzem noch Berliner Comicbörse, und leider hat man das der Veranstaltung auch angemerkt. In der Halle waren zu 90 % Händler vertreten, die in großen Grabbelkisten folienverpackte Hefte der letzten Jahrzehnte präsentiert haben. Das Publikum war in der Mehrheit dementsprechend: Jäger und Sammler, die sich durch die Grabbelkisten grabbeln auf der Suche nach Abrafax-Jahrgängen von 1985 oder der Spiderman-Ausgabe Heft 842.   Das ist nicht abwertend gemeint, ich hatte nur insgesamt etwas mehr Innovations-Angebot bei den Händlern, und Innovations-Erwartung bei den Besuchern erwartet. So hatte es einen gewissen Flohmarkt-Charakter. Und – ich sag’s einfach mal so: wenn man einen Alterdurchschnitt gebildet hätte, hätte ich drunter gelegen.

 

Das Interesse: … war – ich muß es leider sagen, etwas ernüchternd. Freundliches Interesse, Komplimente gute Gespräche, gute Wünsche für die Zukunft – aber wenig Verkäufe. Viele Leute, die mit einfach am Stand vorbeigelaufen sind (um sich auf die Grabbelkisten links und rechts von mir zu stürzen) oder nur ganz kurz einen Band in die Hand genommen haben. Hmja.   Zum Glück kamen ein paar meiner Lieben und bauten mich wieder auf und baute mich wieder auf, und ein anderer Künstler, der seinen selbstproduzierten Comic präsentiert hat, berichtete Ähnliches. Vielleicht liegts an Stil/MachartThema, vielleicht an der Unbekanntheit (Eridani???), vielleicht auch an der anderen Erwartungshaltung an ein solches Event. Wie auch immer: die Erwartung, dass sich alle Welt gleich mit Begeisterung draufstürzt, ist vielleicht ein wenig naiv, und ich werde mich davon (hoffentlich) nicht demotivieren lassen. Mal sehen: vielleicht wird man beim nächsten Mal schon anders wahrgenommen.

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Zion – ein Planet entsteht

Während ich hier in Bad Godesberg im Hotelzimmer festsitze (off the record: ich wollte mir Anfang der Woche eigentlich Walking Dead Staffel 3 zur abendlichen Zerstreuung kaufen (ja, ich bin altmodisch, ich kaufe mir die Serien, die ich schätze, auf DVD), musste aber feststellen, dass es in Bonn keinen MediaMarktSaturn gibt, und bis nach Köln zu fahren war ich zu faul), während ich also hier festsitze, nutze ich die Zeit und bastle schon mal an ein paar Objekten, die ich für die künftigen Bände nutzen kann.

Das – rein ästhetisch gesehen – schönste ist: Zion.

 

Zion0

 

Zion1

Ab Teil 3 wird Zion, einer der 2 Siedlungsplaneten im Eridani-System, eine größere Rolle spielen, und dadurch in diversen Bildern auftauchen.

Ich hab mir mal verschiedene Photoshop-Tutorials vorgenommen, Texturen gebastelt und – voila. Zion ist ein Dschungel-Planet ohne große Wasserflächen, deshalb sollte er ein bisschen, aber nicht zu erd-ähnlich aussehen. Der einzige Wehmuts-Tropfen: so schön wird er im Comic niemals aussehen, durch die Stilisierung des Comic-Filters. Seufz…

zion_comicisiert

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Berliner Comicmesse – wir stellen aus!

Nach der Aufregung der Release-Party in der letzten Woche jetzt gleich das nächste Ding aus der Kategorie bin-ich-nicht-zu-alt-für-diesen-Scheiß: Ich habe soeben meinen Ausstellungstisch auf der Berliner Comicmesse gebucht. Es ist also offiziell: wir stellen dort aus!

banner berliner comicmesse

Jede/r, der/die vorbeikommen möchte, ist natürlich gern gesehen und herzlich willkommen! Bin sehr gespant, wie die Berliner Szene der alten Comic-Hasen das Projekt aufnimmt…. und da war’s wieder, das Lampenfieber 😉

Hier nochmal die Eckdaten für alle, die das nicht aus dem Bild herauslesen können:

Sonntag, 17.November 2013 von 10 – 16 Uhr Ellington Hotel Nürnberger Str. 55 U-Bahn 3/ Augsburger Str.10789 Berlin

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Band 1 Online: die Ankunft ist online!

Hallo Leute,

ich kann stolz verkünden: seit ein paar Tagen ist Band 1 des Eridani-Projekts – Die Ankunft – online! Die Nacharbeiten haben noch ein bissel gebraucht, und ich war mal wieder ’n paar Tage in Bonn, deshalb erreicht die frohe Botschaft erst heute den blog.

Zum Angucken hier klicken:

 

Cover-Album-1

 

Band 2 folgt kapitelweise in Kürze. Ich wünsche viel Vergnügen!

 

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Release Party – wir sagen danke!

An dieser Stelle schon mal ein ganz herzliches

Dankeschön!

an alle, die bei der Release Party am Samstag dabei waren und uns mit Applaus, Lob, Vorschlägen, Mitmach-Angeboten und Geld unterstützt haben.

In den nächsten Tagen wird’s einige Fotos und nähere Infos geben. Gebt uns ein paar Tage Zeit – Ihr wisst ja: nicht-kommerzielles Projekt, man-muß-ja-auch-von-was-leben etc. :-)

Bis bald!

 

Einladung

Update 2013-11-09:

Die Fotos sind online!

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));