Loading images...

3D-Modellierung: Buggy-Innenraum

Für den vierten Band brauchen wir einige Locations, für die ich in meinem bestehenden Bilderpool nichts passendes gefunden habe. Zur Erinnerung: ich verwende als Rohmaterial Screenshots aus Computerspielen, vor Allem Mass Effect 2. Im Laufe der Zeit habe ich meine Skills mit 3D-Modellierung nach und nach verbessert, und auch wenn ich weit davon entfernt bin, mich 3D-Profi nennen zu können, werden die Ergebnisse doch besser.
 
Das erste 3D-Projekt für Band 4: der Innenraum eines militärischen Buggys.
 
Das ist er von außen:
buggy
 
Im Inneren findet eine Dialogszene zwischen Mark, Olga und einigen Soldaten von Bucks Einheit statt; wir brauchen also nicht den ganzen Innenraum, sondern im Wesentlichen einen Sitzbereich mit Innenschleuse.
 
Das ist das vorläufige Modell Modell in blender:
Buggy-Innenraum
Ich habe das erste Mal konsequent den Array-Modifier von blender eingesetzt, um wiederkehrende Strukturen (Sitze, Griffe etc.) zu erzeugen.
 
 
Und das ist das erste Rendering (noch ohne Texturen):
Innenraum-prerender
Mit Texturierung und ein paar Detail-Verbesserungen sieht das Ergebnis so aus:
Innenraum-render
Das sieht schon garnicht so schlecht aus, und die Renderzeiten liegen mit ca 15 min pro Bild im Rahmen (das hängt von Lichtquellen, Spiegelungen, Geometrie und Vielem mehr ab. Renderzeiten von mehreren Stunden pro Bild sind nichts ungewöhnliches)

Nur die beiden Metallröhren rechts sind noch ziemlich rudimentär, aber für heute lasse ich es gut sein, und nehme mir das beim nächsten Mal vor.

Kommentieren