Loading images...

History

Cover boys & girl

Das Titelbild für den dritten Eridani-Band steht noch nicht final fest, aber es gibt einen Entwurf, der sich am Design der ersten beiden Cover orientiert:

cover0

Die Idee dahinter: auf’s Cover kommt die Person, die in dem Band eine entscheidende Rolle spielt; im Fall des 3. Bandes also Pearl Rothschild, ‚die Überlebende‘ (spoiler!). Im Ersten Band war das Sascha Rolle Mark, und zweiten mein Dimitri.

cover1 cover2

Bis wir uns auf diese Idee geeinigt haben, gab es eine gewisse Findungsphase, und ich fand es erstaunlich schwierig, ein ansprechendes (was immer das heißt) Cover zu gestalten. Deshalb hat der Cover-Entwurf eine gewisse Historie, auf die ich kürzlich beim Durchsuchen der Ordner gestoßen bin, und die mit Euch in Form einer kleinen Cover-Galerie teilen möchte:

Cover3 Ein erster, früher Entwurf. Eigentlich ganz cool, passt aber nicht zum ersten band, weil es nicht ganz so düster beginnt :-)

Cover4 Das Cover mit der unfreiwilligen Komik. Ist mehr eine Designstudie aus der Zeit, in der wir noch keine Kostüme hatten.

cover5 Frühe Studie von Sascha; auch nicht unlustig. Die Idee dahinter ist cool, und vielleicht kommen wir darauf nochmal zurück.

cover6

Studie zu einem weiteren Mehr-Personen-Motiv. Nee, irgendwie nicht. Das Ein-Personen-Motiv fanden wir dann doch prägnanter.

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Uuuund – Action!

Die erste Action-Szene ist im Kasten. Das stellt erhöhte Anforderungen an Darsteller und Fotograf, und ja: auch an mich. Allerdings erst später beim Compositing :-) action-shooting action

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Storyline

OK, wir machen also einen Comic; das Hörspiel-Skript für den ersten Teil gibts ja schon. Mehrbändige Geschichte und so. Übergreifender Spannungsborgen. Da die Zettel auf dem Schreibtisch überhand nehmen, und die Mindmap erst später dazukommt, verwandelt sich die Schlafzimmerwand in eine storyline.die-geschichte- entsteht

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Intim-Shooting

Eridani Band 1 – Klappe die Erste! (oder so ähnlich) Das erste echte Shooting für Szene 1 und 2. Intimes Setting, aber schon die ersten Spezialeffekte. Hm, könnte wirklich was werden…

 

1-vorher  

3-vorher  

1-nachher  

3-nachher

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

So beginnt es also

Aus der Historie des Projektes: mit diesem Bild hat Sascha nich geködert; vorher habe ich nur an eine Hörspiel-Umsetzung gedacht. Das hat ihn wahrscheinlich 2 Stunden gekostst, und mich seitdem gefühlte 1000. Schönen Dank auch, Sascha. 😉 erster-entwurf

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));

Pilot-Studie

Kann man ein Comic wirklich so umsetzen? Hintergründe aus Games, und fotografierte Vordergründe – passt das zusammen? Bevor wir richtig starten, war erstmal einige prototypische Bilder fällig. Das Ergebnis: die Verwendung von Hintergründen wird gut, aber das Montieren on Gesichtern in Körpermodelle weniger. Also: das, was vorn zu sehen ist, sollte auch real sein. Also auf ans Basteln… sascha-comic

pilot

Facebook (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1&appId=322550901209505"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, "script", "facebook-jssdk"));